Unternehmensgiganten schließen sich zusammen, um den Earthshot-Preis als Mitglieder der Globalen Allianz zu unterstützen

EARTHSHOT PRIZE

Heute haben sich 14 einflussreiche globale Unternehmen und Marken dem Earthshot-Preis angeschlossen, um die innovativen und bahnbrechenden Lösungen zu unterstützen und zu skalieren, die von den in Kürze bekanntgegebenen fünfzehn Finalisten entwickelt wurden.   

Diese globalen Unternehmen werden die ersten Mitglieder der Globalen Allianz des Earthshot-Preises sein. Zu ihnen gehören: Arup, Bloomberg L.P., Deloitte, Herbert Smith Freehills, Hitachi, Ingka Gruppe (IKEA), Microsoft, The Multichoice Group, Natura & Co, Safaricom, Salesforce, Unilever, Vodacom und Walmart.  

Die vollständige Liste unserer Mitglieder ansehen

Noch in diesem Monat werden die ersten fünfzehn Finalisten des Earthshot-Preises bekanntgegeben, deren Lösungen eine Reihe von Innovationen, Technologien und Bewegungen umfassen, die nach ihrer großangelegten Umsetzung erheblich zur Bewältigung der größten Umweltprobleme der Welt beitragen können. Durch die Zusammenarbeit mit diesen Unternehmen und Marken werden die Finalisten in der Lage sein, ihre Lösungen schneller weiterzuentwickeln, damit sie einen möglichst großen Beitrag zur Wiederherstellung unseres Planeten leisten können.   

Durch den kollektiven Einfluss der Globalen Allianz und ihrer Mitglieder haben die Finalisten Zugang zu Ressourcen in zahlreichen Sparten und Sektoren, darunter Fertigung, Einzelhandel, Lieferketten, Rechtsberatung, digitale Technologie, Geschäftsstrategie und Regierungsbeziehungen.  Diese Unternehmen, deren Hauptsitzen sich in Afrika, Asien, Europa sowie Nord- und Südamerika befinden, haben die besten Voraussetzungen, um Innovatoren auf der ganzen Welt zu unterstützen.  

„Nachhaltigkeit ist von grundlegender Bedeutung für die Unternehmensführung. Die Zusammenarbeit mit dem Privatsektor ist entscheidend, um nachhaltige Umweltinnovationen voranzutreiben. Dank ihrer globalen Reichweite und ihres großen Einflusses können diese Unternehmen unseren Fortschritt in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft erheblich beschleunigen. Durch ihr Fachwissen, ihre Größe und ihre Reichweite können sie die Einführung der von unseren Finalisten und den Gewinnern des Earthshot-Preises entwickelten Lösungen vorantreiben. Dabei handelt es sich um Lösungen, die letztendlich das Leben auf der ganzen Welt verbessern und die Gesundheit unseres Planeten wiederherstellen werden“, sagt Indra Nooyi, Mitglied des Earthshot Prize Council und ehemalige Vorsitzende und CEO von PepsiCo.  

Die neuen Mitglieder der Globalen Allianz werden sich weltbekannten Philanthropen und NGOs anschließen, die bereits Teil der Globalen Allianz des Earthshot-Preises sind – einem beispiellosen Netzwerk von Organisationen, die das Ziel des Preises teilen. Die Mitglieder der Globalen Allianz wurden aufgrund ihres Engagements für verantwortungsvolle Geschäftspraktiken und ihrer Fähigkeit ausgewählt, den Finalisten des Earthshot-Preises bei der Umsetzung ihrer Lösungen in großem Maßstab zu helfen. Jedes Mitglied wird sein Fachwissen einbringen und seinen Einfluss wirksam machen, um die fünfzehn Finalisten des Earthshot-Preises zu unterstützen, die jedes Jahr ausgewählt werden. Im Verlauf dieses vom Earthshot-Preis eingeleiteten Jahrzehnts des Handelns werden weitere Unternehmen eingeladen, sich der Globalen Allianz anzuschließen. 

Dr. Ngozi Okonjo-Iweala, Mitglied des Earthshot-Preisrates und Generaldirektorin der Welthandelsorganisation, sagt: „Die Fähigkeit dieser Gruppe von Unternehmen, den Einfluss der außergewöhnlichen Lösungen bei der Bewältigung von Umweltproblemen zu fördern und zu steigern, sollte Innovatoren auf der ganzen Welt mit Optimismus und Hoffnung erfüllen. Die Welt braucht mehr intelligente Ideen, damit wir unsere größten Probleme lösen können. Der Privatsektor hilft dabei, diese Innovationen mehr Menschen zugänglich zu machen und die Natur zu regenerieren.“ 

In den vergangenen sechs Monaten haben wir in Zusammenarbeit mit unserem Netzwerk von über 200 Nominierungspartnern auf der ganzen Welt nach Lösungen für die fünf Earthshot-Ziele gesucht. Die fünfzehn Finalisten für das Jahr 2021 werden noch in diesem Monat bekanntgegeben. Von diesen fünfzehn Teilnehmern in der Endauswahl werden fünf mit dem ersten Earthshot-Preis ausgezeichnet. Die Preisträger werden vom Earthshot-Preisrat ausgewählt, einem vielfältigen Team einflussreicher Persönlichkeiten, zu dem Prinz William, Sir David Attenborough, Dr. Ngozi Okonjo-Iweala, Indra Nooyi, Shakira, Christiana Figueres , Luisa Neubauer und Cate Blanchett gehören. Die Preisträger werden am 17. Oktober bei einer weltweit ausgestrahlten Preisverleihung bekanntgegeben und erhalten jeweils eine Prämie in Höhe von umgerechnet 1,1 Millionen Euro. Darüber hinaus erhalten alle fünfzehn Finalisten maßgeschneiderte Unterstützung bei der Skalierung ihrer Lösungen von Netzwerken wie den Mitgliedern der Globalen Allianz, damit ihre bahnbrechende Arbeit eine noch größere Wirkung erzielt. 

Mehr über unsere erste Preisverleihung erfahren

LONDON 2021
Royal Foundation